Neuigkeiten

Neuigkeiten

Handball-Bezirksliga Frauen: SV Heilbronn am Leinbach - TSV Nordheim 2 30:27 (15:17)

Am Samstagabend hatte die 1.Frauenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach den ungeschlagenen Tabellenspitzenreiter aus Nordheim zu Gast. Platzierungstechnisch gab es also einen klaren Favoriten, doch anders als in der Woche zuvor in Oedheim, sahen die Zuschauer ein verändertes Auftreten ihrer SV-Frauen, die sich für dieses Spiel vornahmen, trotz überlegener Gäste, gemeinsam als Team alles zu geben.

 

Das Spiel wurde zunächst mit einem Tor des TSV eröffnet, doch das Geburtstagskind Dominique Schramm glich schnell per 7-Meter aus. Bis zum 3:3 konnte sich keiner der Teams absetzen. Danach konnte sich die Heimmannschaft mit drei Toren in Folge ein kleines Polster verschaffen, das die Gäste aber nach und nach wieder schmelzen ließen, beim Stand von 8:8 wieder den Ausgleich erreichten und anschließend sogar in Führung gingen. Bis zum 11:11 waren die SV´lerinnen noch dran, doch dann übernahmen die Norheimerinnen die Zügel und zogen zwischenzeitlich auf 4 Tore weg. Durch ein schnelles Tor von Melina Eschle und einen sehenswerten Treffer aus 20m von Christina Kissel in den Schlusssekunden der ersten Halbzeit, konnte der Abstand jedoch verringert und mit einem einholbaren 2-Tore-Rückstand bei einem Stand von 15:17 in die Kabinen gegangen werden.

 

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte erhöhten zunächst die TSV´lerinnen wieder, doch mit einem Hattrick durch Christina Kissel auf der Außenposition kam der SV wieder auf 18:19 ran. Eine 2x2 Minutenstrafe gegen eine SV-Spielerin in der 35.Minute hätte das K.O. bedeuten können, doch stattdessen brachte es den nötigen Ruck durch die Mannschaft, die sich in Unterzahl vor allem in der Abwehr und mit einer starken Ricarda Gehlhaar im Tor, gegen den Tabellenersten stemmte und nicht nur auf 19:19 ausglich, sondern sogar auf 22:19 davon zog. Ab diesem Moment war klar, dass hier etwas zu holen war und die SV-Mädels legten sich noch mehr ins Zeug. Ob vom 7-Meter-Punkt oder aus dem Rückraum netzte Verena Vogel souverän ein, Katharina Schaaf mobilisierte nochmal ihre Kräfte und überrannte in den Schlussminuten dreimal in Folge die gegnerische Abwehr und Rückkehrerin Nadine Kuhn traf zum ersten Mal für ihren neuen alten Verein. Selbst eine offene Deckung seitens der Gäste brachte die Heimmannschaft nicht mehr von der Siegesstraße ab und so fielen sich die SV-Mädels nach Schlusspfiff, beim Endstand von 30:27, unter tosendem Applaus der zahlreichen mitfiebernden Zuschauer jubelnd in die Arme und feierten nach toller Mannschaftsleistung einen unerwarteten und spektakulären Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Nordheim.

 

Nun gilt es an diese sehr gute Leistung anzuknüpfen und sich am kommenden Sonntag in Horkheim zum 18 Uhr genauso kämpferisch zu präsentieren. Über Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

 

Für den SV spielten:

Ricarda Gehlhaar (TW), Victoria Hays (TW), Verena Vogel (7/3), Nadine Kuhn (1), Christina Kissel (5), Dominique Schramm (7/4), Katharina Schaaf (3), Carolin Weber, Victoria Lardani (1), Melina Eschle (5/1), Stefanie Sommerfeld (1).