Neuigkeiten

Neuigkeiten

Neues vom Kegeln

Deutliche Niederlage beim Tabellenführer in der Oberliga Nordwürttemberg
Mit 3319:3211 Kegel und 7:1 Punkten gab es für die Männermannschaft in der Oberliga Nordwürttemberg beim SKV Brackenheim mehr als eine deutliche Niederlage. Stefan Springer (518:560 Kegel, 0:4 SP) blieb über alle vier Bahnen chancenlos zum Punkten. Steffen Hermann (575:513 Kegel, 4:0 SP) lieferte wiederum eine sehr gute Leistung ab und sorgte für den ersten, jedoch auch einzigen, Gewinn des Mannschaftspunktes. Mario Holtz (516:570 Kegel, 1:3 SP) musste sich ebenso wie Arnold Schenker (546:563 Kegel, 2:2 SP) ihren heimspielstarken Gastgebern geschlagen geben. Nicht viel besser erging es Andreas Vogt (536:564 Kegel, 1:3 SP) und Maurice Correll (520:549 Kegel, 1: 3 SP).


Männer II siegen zu Hause
Im Heimspiel gegen den angereisten SC Stammheim siegte mit die Mannschaft mit 2926:2800 Kegel und 5:3 Punkten. Edgar Vogt (427:440 Kegel, 1:3 SP) musste seinen Mannschaftspunkt zwar abgeben, doch Maurice Correll (553:457 Kegel, 4:0 SP) überließ seinem Gegenspieler keine Chance zum Punktgewinn und glich den Verlust damit sofort wieder aus. Stephan Walz (487:499 Kegel, 2:2 SP) leistete sich im letzten Durchgang zu viele Fehlkugeln und verlor seinen Punkt an die Gäste. Christian Lang (491:413 Kegel, 4:0 SP) sorgte mit seinem Gewinn des Mannschaftspunktes wieder für den Ausgleich. Dirk Schneider (486:482 Kegel, 3:1 SP) gewann den Mannschaftspunkt mit einer konstanten Leistung. Sein Mannschaftskamerad Bodo Diem (482:509 Kegel, 1:3 SP) musste sich dafür wiederum geschlagen geben.


Frauen siegreich im Heimspiel
Ihr Heimspiel in der Verbandsliga Württemberg gegen den ESV Aulendorf gewannen die Frauen deutlich mit 3101:2979 Kegel und 7:1 Punkten. Ursula Vorholzer (542:441 Kegel, 4:0 SP) überließ ihrer Gegenspielerin keine Chance zum Punktgewinn. Sonja Vogt (531:549 Kegel, 2:2 SP) verlor dagegen ihren Punkt an die Gäste. Mit einem Vorsprung von 82 Kegel und Punktgleichstand ging in der Mittelpaarung Petra Mohr (510:481 Kegel, 3:1 SP) und Stephanie Forster (519:509 Kegel, 2:2 SP) auf die Bahnen, beide bauten kontinuierlich den Vorsprung aus und trugen mit ihrem Punktgewinn zum späteren Sieg bei. Gabriele Auerbach (499:503 Kegel, 3:1 SP) und Kerstin Vogt (500:496 Kegel, 2:2 SP) gewannen ebenfalls ihre Mannschaftspunkte und machten damit den Heimsieg perfekt.


Vorschau:
17.11.2018, 13.00 Uhr, Männer I - SKC Markelsheim
17.11.2018, 12.30 Uhr, VfL Stgt.-Kaltenta. 4 - Männer II
18.11.2018, 13.00 Uhr, ESC Ulm - Frauen