Neuigkeiten

Neuigkeiten

Handballberichte vom Wochenende

Männer 2 - Kreisliga
TSV 1863 Buchen 2 gegen SV Heilbronn am Leinbach 2 20:18 (12:6)

 

Starke zweite Halbzeit reicht erneut nicht aus


Am vergangenen Samstag reisten die Herren 2 zum Auswärtsspiel nach Buchen. Das am weitest entfernteste Auswärtsspiel der Saison sollte auch gleichzeitig der nächste Gradmesser für die Truppe aus Heilbronn sein. Hatte man doch in den letzten beiden Spielen gegen den Tabellenersten und Tabellendritten gespielt, so ging es diesmal gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten.


Die Hausherren zogen sofort das Spiel an sich und versuchten über ein hohes Tempospiel zum Torer-folg zu kommen. Über ein 1:1 nach 4 Minuten bis zum 5:2 nach 12 Minuten gelang dies leider auch. Die Abwehr der Heilbronner war löchrig, man stand zu weit weg vom Gegner und war äußerst passiv, gerade so, als ob man sich schon darauf eingestellt hatte hier in Buchen zu verlieren. Die rote Karte für einen Heilbronner Spieler in der 13. Minute wegen eines groben Fouls mit anschließender „Verletzung“ des gefoulten Buchener-Spielers war der negative Höhepunkt der 1.Halbzeit. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war das Spiel ein einziger Kampf. Insgesamt 12 2-Minuten-Strafen wurden gleich-mäßig verteilt. Bei konsequenter Regelauslegung hätten dies auf beiden Seiten auch noch einige mehr werden können. So lief das kampfbetonte Spiel weiter, im Angriff fehlten den Heilbronnern die Ideen und in der Abwehr stand man sich immer wieder selbst im Weg. Trotzdem schaffte man es sich nur 12 Gegentore in der 1.Halbzeit zu fangen. Leider waren 6 eigene geworfenen Tore doch sehr weit am SV-Anspruch vorbei. So ging man mit 12:6 in die Pause.


Nicht so extrem wie die letzten Spiele, aber doch mit einer anderen Mentalität und Kampfeslust kam die SV-Reserve aus der Kabine zurück. Mit Teamgeist, Körperspannung und Leidenschaft legte man auf allen Positionen ein gutes Pfund drauf. Besonders in der Abwehr und mit einem stark aufspielen-den Florian Finger im Tor, der etliche Konter und Würfe parierte, gelang es tatsächlich bis zur 45.Minute nur 1 (!) Gegentor zu bekommen! Da es aber um das Wurfglück der SV’ler auch nicht viel besser stand, konnte man den Rückstand zwar verringern, näher als auf zwei Tore zum 13:11 kam man aber nicht heran.


Schlussendlich trennte man sich 20:18 und es bleibt die Frage, warum man in den letzten Spielen stets die 1.Halbzeit verschlafen hat. In jedem Spiel war klar zu sehen, dass man spielerisch mit den obersten Tabellenregionen mithalten kann. Allerdings scheint man aktuell nicht in der Lage zu sein das Spiel über 60 Minuten konsequent durchzuziehen.
Ein großer Dank geht an die mitgereisten Unterstützer, die sich trotz lautstarkem Non-Sense der Heimfans nicht versteckt haben.


Man hat nun zwei Wochen Zeit, um den Kopf freizubekommen und sich für die nächste Aufgabe in Leingarten zu rüsten. Dort spielt man am 25.11.2018 um 18:30 Uhr gegen die SG Heuchelberg.


(Andreas Häfner)


Für den SV Heilbronn spielten:
Florian Finger (Tor), Michael Sommerfeld (1), Dominik Fundus (4), Tobias Kubon, David Berger (), Marc Zidorn (1), Tobias Risse (6), Omar SHBB, Andreas Häfner, Wojciech Zagwojski, Sebastian Aatz, Robin Berger (4), Benjamin Riehn, Matthias Künzel (2).

 

----------------

 

Männliche B-Jugend - Bezirksliga
SV Heilbronn am Leinbach gegen TSV Willsbach 35:24 (19:12)


Männliche B-Jugend mit deutlichem Heimsieg gegen den TSV Willsbach


Eine zufriedenstellende Performance lieferten die Jungs der männlichen B-Jugend am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Willsbach ab. Mit hohem Tempo und einem sehr flexiblen Angriffsspiel schafften es die SV´ler, auch das vierte Heimspiel erfolgreich zu gestalten.


Von Beginn an konnten sich die Heilbronner einen Vorsprung gegen die Gäste herausspielen, die aber anfangs gerade über die Außen- und Kreisposition erfolgreich zum Abschluss kamen. Den Rückraum der Willsbacher hatte die SV-Abwehr über die komplette Spielzeit relativ gut im Griff. Hier präsentierte sich die Abwehr sehr laufbereit und aggressiv, einzig die Lücken auf Außen gelang es nicht immer zu schließen. In der Vorwärtsbewegung zeigten die Jungs wieder ihr besseres Gesicht und spielten eine druckvolle erste und zweite Welle. Im Positionsspiel strahlten alle SV´ler Torgefahr aus, sodass sich zur Halbzeit schon alle sieben Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen hatten.


Der komfortable Halbzeitstand von 19:12 konnte in der zweiten Hälfte weiter ausgebaut werden, auch dank eines sehr guten Zusammenspiels des Rückraums mit dem Kreisspieler Jannick Ohr. Trotz der Tatsache, dass aufgrund nur eines zu Verfügung stehendem Auswechselspieler kaum Wechseloptionen bestanden, spielten die Jungs bis zur letzten Minute ein hohes Tempo, auch wenn sich hierbei der ein oder andere Fehler ein-schlich. Mit dem Endstand von 35:24 kann man auf jeden Fall sehr zufrieden sein, vor allem im Hinblick auf die gezeigte Leistung. Viele Grundbewegungen im Angriff wurden erfolgreich umgesetzt, sodass man auch über mehrere Passstationen zur freien Wurfchance kam. Dies gilt es auch in den nächsten Spielen weiter umzusetzen.


In der nun anstehenden langen Spielpause bis zum 09. Dezember können die Jungs nun weitere Trainingsinhalte verfeinern, um auch gegen die nächsten Gegner bestehen zu können. Vielen Dank an alle Zuschauer für die gute und lautstarke Unterstützung!


(Jonas Pfauser)

 

Für den SV Heilbronn spielten:

Felix Brodmann (Tor), Noah Zisch (Tor), Lars Haiber (3), Tim Thulke (8), Len Bauer (7), Jannick Ohr (8), Niklas Binder (2), Niklas Wacker (2), Hannes Löw (5)

 

---------------

 

Männliche D-Jugend - Bezirksliga
SV Heilbronn am Leinbach - SG Schozach-Bottwartal 26:13 (11:7)

 

Männliche D-Jugend siegt zu Hause gegen die SG SchoBott


Gegen die noch sieglosen Jungs der SG SchoBott war im Vorfeld nur ein Thema bei unseren Jungs zu hören: Wie hoch wir gewinnen würden. Genauso überheblich startete man auch in die Begegnung.


Aus keiner Laufbereitschaft mit und ohne Ball, halbherzigem Abwehrspiel und ungenauen Würfen bestand das Spiel unserer Jungs. Man benötigte genau 15 Minuten um zu kapieren, dass so nichts zu holen war. Danach kam man besser ins Spiel, sodass man zur Halbzeit mit 11:7 Toren in Führung lag.


Nach der Pause konnte man durch schöne Kombinationen auf eine 10 Tore-Führung davon-ziehen. Auch sah man nun den freien Mitspieler besser, sodass sich fast alle Spieler als Tor-schützen auszeichnen konnten. Durch eine klasse Leistung in der zweiten Spielhälfte geht der 26:13 Sieg voll in Ordnung. Schritt für Schritt sieht man die Entwicklung als Mannschaft und auch der einzelnen Spieler. Einziger Makel war das Auslassen bester Torchancen, das heute zwar nicht ausschlaggebend war, aber gegen die Top-Teams muss man diese verwerten, um auch hier zu punkten.


Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Fans und der großen Unterstützung von der Tribüne! Das nächste Spiel findet auswärts am 18.11.2018 um 11:30 Uhr beim TV Mosbach statt.


(Markus Mirovsky)


Für den SV Heilbronn spielten:
Erik Hollmann (Tor), Jonathan Von Zwehl (10), Elyesa Cayli, Max Hein (4), Martin Heller (1), Konstantin Hartung (5), Nils Kuder (1), Max Kupfer (4), Lenny Schuh.