Neuigkeiten

Neuigkeiten

Kegeln: Alle Mannschaften gehen mit Heimsiegen in die Weihnachtspause

Wichtiger Heimsieg für die 1. Männermannschaft
Gegen den TSV Denkendorf II erzielte die Mannschaft mit 3182:3151 Kegel und 5:3 Punkten einen wichtigen Heimsieg in der Oberliga Nordwürttemberg. Doch die Mannschaft musste für diesen Sieg hart kämpfen, den gleich zu Beginn waren die zwei stärksten Spieler der Gäste im Einsatz und so hatte Stefan Springer, trotz bester Leistung von 542 Kegel, gegen seinen Kontrahenten um den Mannschaftspunkt, der 567 Kegel bei 1:3 Satzpunkten (SP) erzielte, keine Chance. Sein Mitspieler Steffen Hermann (515:559 Kegel, 1:3 SP) musste sich gleichfalls der Stärke seines Gegenspielers beugen. Jetzt lag die Mannschaft bereits mit 69 Kegel und 2 Punkten im Rückstand. Die Mittelachse mit Mario Holtz und Arnold Schenker war jetzt gefordert. Mario Holtz (521:543 Kegel, 2:2 SP) musste den Mannschaftspunkt ebenfalls den Gästen überlassen, doch mit Arnold Schenker (541:512 Kegel, 2:2 SP) begann sich das Spiel zu Gunsten der Männermannschaft zu drehen, denn Arnold gewann nicht nur den jetzt sehr wichtigen Mannschaftspunkt, er verringerte auch den Abstand auf 62 Kegel. Diese aufzuholen, bedeutete für das Schlusspaar mit Andreas Vogt und Maurice Correll schon eine kleine Herkulesarbeit. Doch auf die Beiden war wiederum Verlass, Andreas Vogt gewann mit 531:480 Kegel und 3:1 SP den zweiten Mannschaftspunkt und verringerte mit dem Gewinn von 51 Kegel den Abstand schon bedeutend, so dass Maurice Correll mit seinen 532:490 Kegel bei 3:1 SP, den Sieg für die Mannschaft perfekt machen konnte. Die Mannschaft hat trotz des schlechten Starts Moral und Kampfgeist bewiesen und wurde mit diesem wichtigen Heimsieg dafür belohnt. Auf dem 6. Tabellenplatz in der Oberliga Nordwürttemberg verabschiedet sich die Mannschaft in die Weihnachtspause.

 

Männer II lassen KSV Weissach II keine Chance
Einen mehr als deutlichen Heimsieg mit 2944:2084 Kegel und 8:0 Punkten gab es für die 2. Männermannschaft beim letzten Heimspiel vor der Weihnachtspause gegen den angereisten KSV Weissach II. Das Punktesammeln begann mit Dirk Schneider, der mit 477:437 Kegel und 3:1 SP den ersten Mannschaftspunkt einheimste. Stephan Walz wurde mit 493:399 Kegel und 3,5:05 SP auch nicht gefordert. Bodo Diem musste sich mit 511:484 Kegel und 3:1 SP seinen Punktgewinn erarbeiten, dafür zerstörte Arnold Schenker mit 526:432 Kegel und 4:0 SP seinem Gegenspieler jede Hoffnung auf einen Punktgewinn. Reinhold Lang reichten 429:332 Kegel und 4:0 SP zum Gewinn des Mannschaftspunktes. Ganz ohne Gegenspieler erreichte Christian Lang gute 508 Kegel mit 4:0 SP und machte den Sieg für die Mannschaft perfekt. Die Mannschaft geht auf dem 5. Tabellenplatz in der Bezirksklasse Mittlerer Neckar in die Weihnachtspause.

 

Frauen nutzen den Heimvorteil beim Sieg über die SG Essingen
In der Verbandsliga Württemberg gewannen die SV-Keglerinnen das letzte Spiel vor der Weihnachtspause gegen die SG Essingen mit 3040:2985 Kegel und 5:3 Punkten. Von Beginn an war es ein Wettkampf auf Augenhöhe und zeitweise verwandelte sich die Kegelbahn in einen wahren Hexenkessel. Ursula Vorholzer startete souverän mit 535:490 Kegel bei 3:1 SP und dem Gewinn des Mannschaftspunktes. Barbara Vogel (453:474 Kegel, 2.2 SP) konnte ihre Nervosität nicht ablegen, blieb aber immer an den Fersen ihrer Gegenspielerin. Im Mittelpaar lieferte Petra Mohr mit 536:491 Kegel und 3:1 SP eine überzeugende Leistung ab und belohnte sich mit dem Punktgewinn. Stephanie Forster (489:514 Kegel, 2:2 SP) fand in diesem zeitweise turbulenten Spiel nicht zu ihrer gewohnt sicheren Spielweise und musste sich am Ende geschlagen geben. Gabriele Auerbach (525:509 Kegel, 2:2 SP) ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich auf der letzten Bahn den wichtigen Mannschaftspunkt. Kerstin Vogt (502:507 Kegel, 1,5:2,5 SP) musste den Mannschaftspunkt in einer knappen Entscheidung am Ende den Gästen überlassen. Auf dem 5. Tabellenplatz in der Verbandsliga Württemberg verabschiedet sich die Frauenmannschaft in die Weihnachtspause.

 

Vorschau:
12.01.2019, 16.00 Uhr, KC Schrezheim 2 - Männer I
12.01.2019, 13.00 Uhr, SKV Aspach - Männer II
13.01.2019, 13.00 Uhr, KSC Hattenburg - Frauen