Neuigkeiten

Neuigkeiten

Licht und Schatten bei unseren Keglerinnen und Keglern

Niederlage im Lokalderby für Männer I
In der Oberliga Nordwürttemberg nutzte die TG Böckingen ihren Heimvorteil und siegte in einem bis zur zuletzt gespielten Kugel spannenden Wettkampf mit 3077:3076 Kegel und 6:2 Punkten und die Männermannschaft schrammte unglücklich an einem Unentschieden vorbei. Auf den schwer zu spielenden und kräftezehrenden Bahnen waren im Einsatz: Arnold Schenker (489:521 Kegel, 1:3 SP), Maurice Correll (492:511 Kegel, 1,5:2,5 SP), Stefan Springer (510:526 Kegel, 2.2 SP), Mario Holtz (505:514 Kegel, 2.2 SP), Andreas Vogt (566.512 Kegel, 3:1 SP) und Steffen Hermann (514:493 Kegel, 2.2 SP).

 

Männer II
In der Bezirksklasse Mittlerer Neckar wurde das Heimspiel gegen den SV 1845 Esslingen II mit 2976:2522 Kegel und 6:2 Punkten gewonnen. Stephan Walz (501:175 Kegel, 4:0 SP) gewann seinen Punkt aufgrund der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegenspielers mühelos. Sein Mitspieler Dirk Schneider (486:496 Kegel, 1:3 SP) hatte keine Chance zum Punktgewinn. Uwe Mohr (430:464 Kegel, 1,5:2,5 SP) hatte ebenfalls das Nachsehen. Thomas Stuntz (519:492 Kegel, 3:1 SP) konnte mit seinem Punktgewinn den Verlust wieder ausgleichen. Bodo Diem (523:441 Kegel, 4:0 SP) und Christian Lang (517:454 Kegel, 4:0 SP) hatten keine Gegenwehr mehr und gewannen ihre Punkte souverän und machten mit ihrem Ergebnis den Heimsieg perfekt.

 

Frauen
In der Verbandsliga Württemberg war der KV Neu-Ulm zu Gast auf den Frankenbacher Bahnen. Das Hinspiel wurde schon deutlich verloren und so hoffte man doch auf die Revanche auf den eigenen Bahnen. Doch daraus wurde leider nichts, am Ende siegten die Gäste mit 3031:3042 Kegel und 3:5 Punkten. Ursula Vorholzer (547:502 Kegel, 3:1 SP) war wiederum eine feste Bank und gewann ihren Mannschaftspunkt souverän. Stephanie Forster (446:481 Kegel, 2:2 SP) fand überhaupt nicht in ihr sonst gewohnt sicheres Spiel und verlor mehr als deutlich. In der Mittelachse gewann Petra Mohr (494:484 Kegel, 3:1 SP) mit ihrer ruhigen Spielweise den Mannschaftspunkt. Barbara Vogel (468:522 Kegel, 0:4 SP) konnte ihre Nervosität nicht ablegen und blieb chancenlos. Im Schlusspaar verlor Gabriele Auerbach (494:532 Kegel, 2:2 SP) aufgrund vieler Fehlkugeln den Anschluss an ihre Gegenspielerin und somit konnte auch die wiederum überzeugend aufspielende Kerstin Vogt (582:521 Kegel, 3,5:0,5 SP) die Niederlage nicht mehr verhindern.

 

Vorschau:
09.03.2019, 13.00 Uhr, Männer I - SKV Brackenheim
09.03.2019, 14.30 Uhr, SC Stammheim - Männer II
10.03.2019, 13.00 Uhr, ESV Aulendorf - Frauen