Neuigkeiten

Neuigkeiten

SVHN-Keglerinnen mit Mannschaftsrekord

Männer I mit starkem Heimsieg in der Oberliga Nordwürttemberg
Mit dem SKV Brackenheim war der Tabellenführer in der Oberliga Nordwürttemberg zu Gast auf den Bahnen im Sportheim. Aufgrund des starken Auftritts in den vorangegangenen Spielen waren die Erwartungen für einen Sieg geteilt. Doch unsere Männer lieferten eine überzeugende und geschlossen gute Mannschaftsleistung ab und siegten verdient mit 3259:3158 Kegel und 6:2 Punkten. Mario Holtz (523:558 Kegel, 2:2 SP) hatte zwar gleich zu Beginn das Nachsehen, doch schon sein Mannschaftskamerad Maurice Correll (560:518 Kegel, 3:1 SP) sorgte mit seinem Gewinn des Mannschaftspunktes für den Ausgleich. In der Mittelpaarung gewannen Stefan Springer (545:507 Kegel, 4:0 SP) und Arnold Schenker (579:535 Kegel, 4:0 SP) souverän ihre Spiele und brachten die Mannschaft in Führung. Schlussspieler Andreas Vogt (524:523 Kegel, 2:2 SP) lieferte sich mit seinem Gegenspieler ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das Andreas mit der letzten zu spielenden Kugel dann für sich entscheiden konnte. Steffen Hermann (528:517 Kegel, 1:3 SP) verlor seinen Punkt an die Gäste.

 

Männer II mit knapper Niederlage
In der Bezirksklasse Mittlerer Neckar verlor die Mannschaft beim SC Stammheim denkbar knapp mit 2866:2863 Kegel und 5:3 Punkten. Im Einsatz waren Uwe Mohr (463:483 Kegel, 2:2 SP), Stephan Walz (476:463 Kegel, 2:2 SP), Thomas Stuntz (489:460 Kegel, 4:0 SP), Holger Stüben (437:454 Kegel, 2:2 SP), Bodo Diem (482:496 Kegel, 2:2 SP) und Christian Lang (516:510 Kegel,2:2 SP)

 

Frauen gewinnen in der Verbandsliga Württemberg mit Mannschaftsrekord
Mit persönlichen Bestleistungen und Mannschaftsrekord kehrte die Mannschaft vom Auswärtsspiel beim ESV Aulendorf mit 3123:3401 Kegel und 1:7 Punkten am späten Sonntagabend zurück. Das erste Ausrufezeichen gleich zu Beginn setzte Ursula Vorholzer, die durch ihre ruhiger Spielweise neue persönliche Bestleistung mit 610 Kegel erzielte und ihrer Gegenspielerin keine Chance zum Punkten gab. Die noch an einem Infekt laborierende Stephanie Forster (539:564 Kegel, 1:3 SP) schlug sich wacker, konnte den Punktverlust aber nicht verhindern. In der Mittelachse gewannen Petra Mohr (518:475 Kegel, 3,5:0,5 SP) und Barbara Vogel (512:509 Kegel, 2:2 SP) beide ihre Begegnungen und bauten den Vorsprung auf 125 Kegel aus. Das zweite Ausrufezeichen setzte Kerstin Vogt, die aufzeigte wie schön und spannend der Kegelsport doch sein kann. Mit einer im Frauenbereich an die Weltklasse heranreichenden Leistung von 641 Kegel (389 Volle, 252 Abräumer, 0 Fehler) brachte sie die Zuschauer und ihre Mannschaftskameradinnen zum Jubeln. Etwas in den Schatten geriet dadurch die wiederum sehr gute Leistung von Sonja Vogt, die mit 581:512 Kegel (3:1 SP) zum neuen Mannschaftsrekord beitrug.

 

Vorschau:
16.03.2019, 12.30 Uhr, SKC Markelsheim - Männer I
17.03.2019, 10.00 Uhr, Männer II - VfL Stgt. Kaltental 4
17.03.2019, 13.30 Uhr, Frauen - ESC Ulm

 

Mit diesen Spielen endet die Saison 2018/2019!