Neuigkeiten

Neuigkeiten

Fußball: Sinan Korkar wird 2019/20 Trainer beim SV Heilbronn am Leinbach

Die Fußballer des SV Heilbronn am Leinbach erleben in der Bezirksliga Unterland momentan eine rabenschwarze Saison. Der Abstieg in die Kreisliga A ist nicht mehr zu vermeiden. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, arbeiten die Verantwortlichen der Abteilung mit Hochdruck an einem gesunden Neuaufbau für 2019/20. Einen wichtigen Baustein für das Zukunftskonzept konnten Abteilungsleiter Leonardo Salvatore und sein Team jetzt mit Sinan Korkar hinzufügen, der die erste Mannschaft nach dem vollzogenen Abstieg übernehmen wird.

 

"Sinan Korkar ist genau der Trainer, den wir in unserer Situation brauchen", so Leonardo Salvatore, der selbst erst vor wenigen Wochen die Verantwortung für die Fußball-Abteilung übernommen hat. "Er wird uns helfen, die Abwärtsspirale zu stoppen und wieder Selbstvertrauen und Moral in ein Team zurückzubringen, das einige sehr schwierige Monate hinter sich hat."

 

Korkar hatte sich im letzten Sommer selbst eine einjährige Auszeit als Trainer verordnet und deshalb einige Angebote ausgeschlagen. Als Spieler trug er unter anderem in Oberliga-Zeiten das Trikot des VfR Heilbronn und spielte in der Landesliga für Türkspor Neckarsulm.

 

"Der SV Heilbronn am Leinbach reizt mich unheimlich. Der Verein hat mit seinen über zehn Abteilungen ein riesiges Potenzial. Bislang habe ich immer nur in reinen Fußballvereinen trainiert und finde es deshalb spannend, künftig Teil eines so großen Vereins zu sein", nennt Sinan Korkar einen der Beweggründe für seine Zusage.

 

Im Hintergrund hat der 51-Jährige gemeinsam mit der Abteilungsleitung bereits damit begonnen, am Kader für die kommende Saison zu arbeiten. "Man darf natürlich keine Wunderdinge erwarten", warnt Sinan Korkar. "Erstmal muss sich alles einspielen. Unser Ziel ist es, in der kommenden Saison in der Kreisliga A unter den ersten fünf mitzuspielen und die Grundlage für weitere Ziele zu legen."

 

Eines möchte Sinan Korkar unbedingt vermeiden: "Ich werde mich in der laufenden Saison nicht sportlich einbringen. Das wäre nicht fair gegenüber dem jetzigen Trainer Agron Xhaferi, der das Team ja auch erst im Februar übernommen hat. Denn er kann am wenigsten etwas für die aktuelle sportliche Saison". Agron Xhaferi, so ergänzt Leonardo Salvatore, werde künftig wieder die zweite Mannschaft des SV Heilbronn am Leinbach trainieren und für einen erfolgreichen Unterbau im Nachwuchs verantwortlich sein.

 

Lars Epple, der erste Vorsitzende des Gesamtvereins, zeigt sich von der Verpflichtung Korkars begeistert: "Sinan hat in der Vergangenheit viele Fußballmannschaften aufgebaut und teilweise von der Kreisliga B bis in die Landesliga geführt. Dadurch, dass er mit seinen Mannschaften schon alles gewonnen hat, was es im Unterland zu gewinnen gibt, hat er sich einen hervorragenden Namen gemacht. Wir hoffen, dass sich sein guter Ruf auf unsere Abteilung überträgt und wir mit seiner Hilfe auch einige neue Spieler für uns gewinnen bzw. die eigenen Jugendspieler im Verein halten können."