Allgemein

Grillen an der Annalinde

Freitag, 20.7.2012- Regen, bewölkt, 18 Grad; Samstag, 21.07.2012- Regen, bewölkt, 19 Grad- die Spannung steigt.

Kann unser Grillfest stattfinden?

Aber auf das Wetter ist Verlass: am Sonntag wird es wärmer und die Sonne scheint sogar.

 

 

Kurz vor halb vier treffe ich am Grillplatz mit dem Gedanken, die Erste zu sein, ein. Aber weit gefehlt!

Es sind schon einige da, der Grill steht und das Feuer ist an! Ich bin begeistert! Robin und Yannik sind mit Fabian bereits in den Wald geschickt worden, um Holz zu sammeln. Also alles bestens.

Nach und nach kommen immer mehr Karatekas mit ihren Familien dazu. Nicht lange, dann wird um Inbetriebnahme des Grills gefleht- wir haben Hunger! Ausserdem gibt es leckeres Stockbrot- made by Lea.

Damit der Nachmittag nicht zu gemütlich wird, versuche ich, die Kinder und Eltern zu Spielen zu überreden- es gibt auch Preise :-). Natürlich finden sich Teilnehmer und das erste Spiel „Bändchen klauen“ gewinnt das Team um Sonja. Ziel ist es, eine grosse Schüssel mit Süssigkeiten zu leeren und die Beute in die jeweilige Räuberhöhle zu schaffen. Voraussetzung ist, dass jeder sein Bändchen, welches er am Beginn bekommen hat, noch besitzt. Das kann nämlich von der gegnerischen Mannschaft geklaut werden.

Gegen 19 Uhr: Der Grill ist geleert, das Feuer ist niedergebrannt. Die ersten packen zusammen, denn am Montag beginnt die letzte Schulwoche vor den Ferien und für die Grossen eine neue Arbeitswoche.

Noch ein kurzer Blick zur Annalinde und rund um den Grillplatz- alles ist gut. Und auch ich mach mich auf den Heimweg- vielleicht kommen wir auch im nächsten Jahr wieder auf den Grillplatz an der Annalinde.

Facebook Likebox Slider